ENERGIEregion Nürnberg e.V.
06.06.2017

Stiftung Umweltenergierecht veröffentlicht neue Studie zum EU-Legislativpaket „Saubere Energie für alle Europäer“.


Das Ende 2016 von der Europäischen Kommission vorgelegte Legislativpaket „Saubere Energie für alle Europäer“ enthält nicht zuletzt eine Reihe von Vorschlägen, die den Vorrang für erneuerbare Energien betreffen.

Eine neue Studie der Würzburger Stiftung Umweltenergierecht beleuchtet nun
die Vorschläge zur Neuregelung des Vorrangs erneuerbarer Energien im Energie-Winterpaket der Europäischen Kommission und deren mögliche Auswirkungen auf die Rechtslage in Deutschland.

Dabei beschäftigen sich die Autoren eingehend mit den künftigen europäischen Vorgaben für Netzanschluss, Netzausbau, Netzzugang, Übertragung und Verteilung sowie die Beschränkung der Einspeisung und untersuchen ihre Auswirkungen auf die Gewährleistung des Vorrangs für erneuerbare Energien im deutschen Recht.

Die Studie kann unter folgendem Link kostenfrei bezogen werden:

stiftung-umweltenergierecht.de/wp-content/uploads/2017/05/stiftung_umweltenergierecht_wuestudien_05_vorrang.pdf

Kategorien

Kontakt

0911 2529624 info@energieregion.de