ENERGIEregion Nürnberg e.V.
21.07.2015

Umweltreferat der Stadt Nürnberg legt Studie zur Endenergiebilanz und zur Entwicklung der Erneuerbaren Energien vor.


Der Klimapakt der Metropolregion Nürnberg sieht vor, die CO2-Emissionen bis 2050 um 80% zu verringern. Dieses anspruchsvolle Ziel setzen die Städte und Landkreise in eigener Regie um. Um beurteilen zu können, ob die vielfältigen und sehr engagierten Initiativen und Maßnahmen zur CO2-Minderung in die richtige Richtung gehen, ist in regelmäßigen Zeitabständen eine Evaluierung der Situation nötig. Im Jahr 2007 wurde daher die erste Endenergiebilanz der Metropolregion Nürnberg vorgelegt. Nun wurde im Juli 2015 die zweite Endenergiebilanz veröffentlicht, welche sich auf das Jahr 2013 bezieht. In der vorliegenden Publikation werden zwei Studien zusammengefasst, die aufzeigen, wo die Metropolregion Nürnberg steht:

- Die Aktualisierung der Endenergiebilanz (2013), erstellt von der
Energieagentur Nordbayern im Auftrag des Referates für Umwelt und
Gesundheit der Stadt Nürnberg

- Der Monatsbericht Juni 2014 des Amtes für Stadtforschung und
Statistik Nürnberg-Fürth, der detailliert die Entwicklung im Bereich der
Erneuerbaren Energien in den Gebietskörperschaften der
Metropolregion Nürnberg aufzeigt.
Download:
Endenergiebilanz und erneuerbare Energien in der Europäischen Metropolregion Nürnberg (Stand: 2013)

Kategorien

Kontakt

0911 2529624 info@energieregion.de