ENERGIEregion Nürnberg e.V.
17.11.2016

Bayerische Staatsministerien für Wirtschaft und für Finanzen stellen zinsverbilligte Darlehen für die Energiewende bereit!


Zinsverbilligte Darlehen in Höhe von rund 523 Millionen Euro für mittelständische Unternehmen und Kommunen haben Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner und Bayerns Finanzminister Dr. Markus Söder jetzt zur Verfügung gestellt. „Die Förderdarlehen konzentrieren wir damit verstärkt auf zwei Schwerpunktthemen, die Energiewende und die Versorgung Bayerns mit schnellem Internet“ betonen die Minister.
 
Die notwendigen Mittel für die zinsverbilligten Darlehen werden aus der Gewinnabführung der LfA Förderbank Bayern bereitgestellt. Die Darlehen werden unter anderem in folgenden Bereichen eingesetzt:
 

  • 180 Millionen Euro sind vorgesehen für den „Energiekredit“ und „Energiekredit Plus“. Gefördert werden Maßnahmen von Klein- und Mittelbetrieben, die mit einer deutlichen Steigerung der Energieeffizienz verbunden sind, und die Nutzung erneuerbarer Energien.
  • 50 Millionen Euro für Ökokredite, mit denen Investitionen gewerblicher Unternehmen für Abwasserreinigung, Luftreinhaltung, Lärmschutz, Abfallwirtschaft, Ressourceneffizienz sowie Boden- und Grundwasserschutz unterstützt werden.
  • 42 Millionen Euro stehen für den „Infrakredit Energie“ zur Verfügung. Damit werden Investitionen von Kommunen in die kommunale Infrastruktur zur Energieeinsparung und Umstellung auf erneuerbare Energieträger unterstützt. 

Eine Übersicht zu weiteren bereitgestellten Darlehen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung:
<link https: www.stmwi.bayern.de presse pressemitteilungen pressemitteilung pm>

www.stmwi.bayern.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilung/pm/222-2016/


Die Antragstellung für die einzelnen Darlehensprogramme erfolgt über die Hausbank. Weitere Auskünfte über die einzelnen Programme erteilt die LfA Förderbank Bayern in München, Servicerufnummer 0800/2124240 (kostenfrei) oder Internet: <link http: www.lfa.de>www.lfa.de

Kategorien

Kontakt

0911 2529624 info@energieregion.de