ENERGIEregion Nürnberg e.V.
17.11.2015

Über 1500 Besucher informierten sich bei der Langen Nacht der Wissenschaften 2015 zur E-Mobilität und konnten diese vor Ort erleben.


Zusammen mit 15 Mitgliedern und Partnern stellte die ENERGIEregion Nürnberg e.V. am 24.10.2015 neue Entwicklungen sowie Forschungsprojekte im Bereich der Elektromobilität vor und gab Einblicke in die Welt der Elektrofahrzeuge. Da wir sicherlich nicht alle Facetten der Elektromobilitätsausstellung in einem Artikel abdecken könnten, möchten wir an dieser Stelle einige unserer Aussteller zu Wort kommen lassen und Ihnen mit der Bildergallerie einige Eindrücke des Abends vermitteln.
Jochen Steinbauer, Vorsitzender des VDE-Bezirksverein Nordbayern „Die E-Mobilität hat viele Facetten, die es zu berücksichtigen gibt. Das können gesellschaftliche, umweltpolitische, technische und nicht zuletzt auch sportliche Aspekte sein, wie die E-Mobility-Ausstellung (...) eindrucksvoll zeigte. Der VDE Nordbayern sah eine breite Akzeptanz des Themas, was auch die hohen Besucherzahlen und viele Fachdiskussionen zeigten und  konnte mit  seiner Fachkompetenz und zukunftsweisenden Exponaten einen entsprechenden Beitrag dazu leisten. Der VDE Nordbayern bedankt sich an dieser Stelle bei der ENERGIEregion Nürnberg e.V. besonders herzlich für die Organisation und die hervorragenden Rahmenbedingungen!“

Willi Harhammer, Geschäftsführer iKratos Solar und Energietechnik GmbH

"(...) Das Interesse für erneuerbare Energien scheint sehr groß zu sein, der Sprung zum Elektroauto in Kürze sicherlich möglich. Als Aussteller aber auch Installationsfirma beobachten wir ein großes Interesse der Bevölkerung an Elektroladesystemen aber auch an der Erzeugung erneuerbarer Energie für die Elektromobilität. Wir finden die Lange Nacht der Wissenschaften und die ENERGIEregion gehören zusammen. Beide zusammen können diese Themen sicherlich weiterbringen.“


Markus Rützel, Geschäftsführer Ladeverbund Franken+ „Die Teilnahme an der Elektromobilitätsaustellung war für den Ladeverbund Franken+ ein großer Erfolg. Die zahlreichen, sehr interessierten Besucher unseres Stands konnten durch viele Mitmachaktionen Elektromobilität hautnah erleben und zudem mehr über die Ladeinfrastruktur des Ladeverbunds Franken+ und seine Mitglieder erfahren. Das Ziel unserer Teilnahme war es die Wahrnehmung für das Thema Elektromobilität in der Bevölkerung zu steigern, mögliche Barrieren abzubauen und zu zeigen, dass Elektromobilität schon jetzt eine sinnvolle Alternative zu konventionellen Antrieben ist. Das Ziel konnten wir erreichen und freuen uns dabei gewesen zu sein!“

Daniela Sponsel, Handwerkskammer für Mittelfranken „Dieses Mal konnten wir eine besondere Neuheit vorstellen: Einen Weiterbildungskurs zum „Berater/in für Elektromobilität“, welcher in den letzten zwei Jahren durch insgesamt elf Projektpartner entstanden ist. Wir sind über die zahlreichen Besucherkontakte mit vielen konstruktiven Gesprächen begeistert und können sagen, dass die Zeit sehr gut investiert war. Was uns besonders freute, waren die zahlreichen Gespräche, die sich mit Eltern ergaben. Sie nutzten die Gelegenheit, um wegen Praktikums- oder Ausbildungsmöglichkeiten für ihre Kinder nachzufragen. Fazit: Eine rundum gelungene Veranstaltung!“


Die ENERGIEregion Nürnberg e.V. bedankt sich bei allen Ausstellern für die gute Zusammenarbeit:

  • Auto Kraus GmbH
  • BMW Niederlassung Nürnberg
  • Energie Campus Nürnberg / Fraunhofer IISB
  • FAU Erlangen-Nürnberg, Lehrstuhl FAPS
  • Handwerkskammer für Mittelfranken,
  • Innung für Elektro- und Informationstechnik Nürnberg/Fürth
  • Kfz-Innung Mittelfranken
  • iKratos Solar- und Energietechnik GmbH
  • Ladeverbund Franken+
  • Referat für Umwelt und Gesundheit der Stadt Nürnberg
  • Schmidt Pedelec & More GmbH
  • VDE-Bezirksverein Nordbayern e.V.
  • Verbundprojekt CODIFeY

Kategorien

Kontakt

0911 2529624 info@energieregion.de