Newsletter


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.

Newsletter abmelden

Silber-Label für Exzellentes Clustermanagement



Gestalter der Energiewende 2014



Mitglied bei

go-cluster: Exzellent vernetzt



Mobile Messtechnik für die Energieversorgung (mobiInspec)

Ziel des Projekts


Im Rahmen des ZIM-Kooperationsnetzwerks mobiInspec entwickeln und vermarkten kleine und mittlere Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen innovative mobile Messverfahren für die Untersuchung und Inspektion von energietechnischen Anlagen und Netzen.

Gesamtkonzept

An Prüfverfahren für Energieversorgungs- und Verteilungsanlagen, insbesondere im Bereich erneuerbarer Energien, wie z.B. Photovoltaik, Solarthermie, Wind- und Wasserkraftanlagen, werden oft sehr spezielle Anforderungen gestellt. Typische Anlagengrößen sind wesentlich kleiner als Kraftwerke mit fossilen oder nuklearen Brennstoffen, d.h. die Erzeugung ist dezentralisiert. Entsprechende Prüfeinrichtungen sind deshalb vorzugsweise mobil, um mit vertretbarem Aufwand eine serielle Prüfung von Anlage zu Anlage realisieren zu können. Die Prüfungen erfolgen in der Regel Outdoor, wodurch die Verfahren eine hohe Robustheit gegenüber Witterungseinflüssen aufweisen müssen. Bevorzugte Prüfverfahren haben keinerlei oder nur einen geringen Einfluss auf den laufenden Betrieb und werden deshalb vorzugsweise durch optische oder elektromagnetische Messverfahren realisiert. In diesem Kontext werden im Rahmen des ZIM-Netzwerks fokussierte Forschungsprojekte mit den Partnern aufgesetzt.

1. Projektphase:01.07.2018 bis 30.06.2019

 

Projektleiter:

 

 

Website:

 

Dr. Thomas Kunz

Tel.: 0911 25296-24

 

www.mobi-inspec.de



Kompetenzinitiative für Energie & Umwelt in der

Europäische Metropolregion Nürnberg