Newsletter


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.

Newsletter abmelden

Silber-Label für Exzellentes Clustermanagement



Gestalter der Energiewende 2014



Mitglied bei

go-cluster: Exzellent vernetzt



Weil die Energiewende mit der Wärmewende beginnt...

... setzt das ENERGIEregion-Mitglied ENERPIPE GmbH an diesem Punkt an und sieht den ländlichen Raum als Schlüssel für die regenerative Wärmeerzeugung.

Foto: ENERPIPE GmbH

Die Metropolregion Nürnberg bietet neben der Stadt Nürnberg auch viele grüne Landstriche. In der Stadt ist die Fernwärme bereits stark verbreitet, doch auf dem Land scheint diese durch die niedrige Wärmebedarfsdichte unwirtschaftlich. "Und dennoch bietet der ländliche Raum großes Potenzial für die Wärmewende, schließlich finden wir genau hier die nachwachsenden Rohstoffe zum Heizen", so Martin Böckler, Geschäftsführer der ENERPIPE GmbH. Mittels innovativer Nahwärmespeicherkonzepte können Wärmenetze in der Nähe von Biogasanlagen oder Hackschnitzelkesseln ganze Dörfer beheizen und so die Wärmewende vor Ort einleiten. Für die regionale Wirtschaft bilden sie so ein weiteres Standbein und für die Gesellschaft einen großen Schritt Richtung erneuerbarer Energien.

Neben den ländlich geprägten Projekten ist ENERPIPE auch immer öfter bei der Umsetzung von Wärmenetzen in städtischen Neubaugebieten, wie bei der N-ERGIE Aktiengesellschaft oder den Erlanger Stadtwerken, mitinvolviert.

ENERPIPE-Geschäftsführer Martin Böckler
ENERPIPE-Geschäftsführer Martin Böckler; Foto: ENERPIPE GmbH

Die ENERPIPE GmbH ist dazu bereits in der frühen Konzeptionsphase von der Partie, um Expertise über die Umsetzung der vielen Wärmenetze einzubringen. Dabei kann über alle Phasen der Umsetzung begleitet werden. Angefangen von der Konzeption, über den Bau bis hin zur Inbetriebnahme. Mit Partnern vor Ort zur Installation der Technik bleibt nicht nur ein Ansprechpartner vor Ort bestehen, sondern wird auch die Wirtschaft in der Region gestärkt. Bei alledem gehen die Kosten für den Bau und die Anschlussnehmer nicht unter und werden mit den möglichen Förderungen im Blick behalten.

"Gegenseitig voneinander Lernen und sich weiterentwickeln ist das, was uns an der ENERGIEregion Nürnberg e.V. begeistert", so Böckler weiter. Die Energiewende geht alle an: Sowohl die großen Städte als auch die kleinen Kommunen vor Ort. "Nur wer funktionierende Konzepte aus den unterschiedlichen Bereichen überträgt und anhand der besonderen Begebenheiten weiterentwickelt kann seinen Beitrag zur Wärmewende leisten", fasst er zusammen.

ENERPIPE’s nächstes Webinar ‚Wärmenetze erfolgreich umsetzen‘:
24.04.2020 von 10:00 – 11:30 Uhr


Text: ENERPIPE GmbH

zurück


Kompetenzinitiative für Energie & Umwelt in der

Europäische Metropolregion Nürnberg