Newsletter


Silber-Label für Exzellentes Clustermanagement



Gestalter der Energiewende 2014



Mitglied bei

go-cluster: Exzellent vernetzt



Neuer Klimapakt der Metropolregion Nürnberg

Maßnahmen in den Bereichen Strommarkt, Wärmemarkt, Mobilität, Landwirtschaft und Erneuerbare Energien sollen die CO2-Emissionen um 95% senken.

Platz für Klimaschutz in der Metropolregion Nürnberg; © Publicis Pixelpark und koeppel.ulsamer Studios

Das UN-Klimaprotokoll vom Herbst 2015 und andere neue politische Rahmenbedingungen haben dazu geführt, dass die Metropolregion Nürnberg ihre Klimaziele neu definiert hat. Der bereits im Jahr 2012 beschlossene Klimapakt der Metropolregion Nürnberg wurde 2017 grundlegend aktualisiert und von der Ratsversammlung am 28. Juli 2017 einstimmig beschlossen.

Zentrales Ziel ist die Reduzierung der CO2-Emissionen für die gesamte Region bis 2050 um bis zu 95 Prozent – im „alten“ Klimapakt war noch eine Reduzierung um 80 Prozent vorgesehen. Aktuelle Prognosen legen allerdings nahe, dass die Metropolregion Nürnberg das neue Klimaziel um rund 30 Prozentpunkte verfehlen könnte.

Um diese Lücke zu schließen, werden nun im Forum „Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung“ der Metropolregion Nürnberg strategische Maßnahmen zur Umsetzung des Klimapakts im Rahmen der folgenden Handlungsfelder ausgearbeitet:

  • Gestaltung des Strommarktes: Entwicklung intelligenter Netzstrukturen und Netzsteuerung (Ganzheitliche Systemintelligenz) und Vernetzung der Sektoren Strom, Wärme und Verkehr
  • Gestaltung des Wärmemarktes
  • Klimafreundliche, stadtverträgliche und nachhaltige Mobilität
  • Klimafreundliche Landwirtschaft
  • Ausbau und Stabilisierung der Erneuerbaren Energien in Stadt und Land

Dr. Peter Pluschke, Geschäftsführer des Forums für Klimaschutz und nachhaltige Entwick-lung der Metropolregion Nürnberg: „Wir wollen eine Modellregion für eine zukunftsfähige und dezentrale Energieversorgung in Deutschland sein und ziehen dabei alle an einem Strang. Zur Umsetzung unseres Klimapakts erwarten wir vom Bundesgesetzgeber jedoch bessere Rahmenbedingungen, insbesondere für die Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung und der Biomasse, die in unserer Region eine bedeutende Rolle spielen.“

Den verabschiedeten Klimapakt der Metropolregion Nürnberg erhalten Sie im Downloadbereich unten!

***
ENERGIEregion@Work:
Die ENERGIEregion Nürnberg e.V. hat die Ausarbeitung des neuen Klimapakts durch die Koordination von fachlichen Arbeitsgruppen und die Identifizierung sowie Ausarbeitung der strategischen Handlungsfelder unterstützt.

zurück

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?
Dann dürfen Sie ihn gerne Teilen...



Kompetenzinitiative für Energie & Umwelt in der

Europäische Metropolregion Nürnberg