Newsletter


Gestalter der Energiewende 2014



Mitglied bei

go-cluster: Exzellent vernetzt



energie.effizienz.gewinner 2018

Die Unternehmen Baumgart, bisping & bisping und WILAmed wurden für besonders vorbildliche Energieeffizienzmaßnahmen ausgezeichnet!

Klaus Baumgart (Baumgart GmH), Dr. Jens Hauch (ENERGIEregion Nürnberg), Matthias und Johannes Bisping (bisping & bisping GmbH & Co. KG), Claudia Röttger-Lanfranchi und Gabi Mändl (WILAmed GmbH) (v.l); Foto: K. Fuchs/ENERGIEregion

Die ENERGIEregion Nürnberg e.V. hat am 10. April 2018 zum fünften Mal die Auszeichnung energie.effizienz.gewinner verliehen. Für vorbildliche Energieeffizienzmaßnahmen und ihr Engagement für den Klimaschutz ausgezeichnet wurden drei mittelfränkische Unternehmen.

„Mit der Auszeichnung wollen wir mehr Sichtbarkeit für die vielen Facetten der Themen Energieeffizienz und Klimaschutz  in der Wirtschaft erzeugen. Die vielen Good-Practice-Beispiele aus der Metropolregion Nürnberg zeigen, dass die nordbayerischen Unternehmen schon heute Verantwortung übernehmen und in die Zukunft investieren“, erläutert Dr. Michael Fraas, Vorstandsvorsitzender der ENERGIEregion Nürnberg e.V. und Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg.


energie.effizienz.gewinner 2018


Baumgart GmbH (Altdorf)

Das Familienunternehmen  ist im Bau von innovativen Heizungskonzepten, sanitären Anlagen, Lüftungs- und Klimaanlagen sowie deren Wartung und Instandhaltung tätig. Der Leitgedanke bei der Planung des neuen Firmengebäudes war es, dieses annähernd energieautark zu betreiben. So umfasst das Energiekonzept neben Photovoltaikanlagen und einer Biomasseanlage auch Wärmepumpen, die durch Tiefenbohrungen und Luftabsorber ihre Energie gewinnen, sowie eine Lüftungsanlage, welche durch hocheffiziente Wärmerückgewinnung den Energieverbrauch auf ein Minimum beim Luftaustausch reduziert. Abgerundet wird das Konzept durch entsprechende Pufferspeicher. „Die Realisierung dieser Maßnahmen führte zur Senkung des Energieverbrauchs um 70% im Vergleich zu unserem vorherigen Firmengebäude. Für uns als Haustechnikprofi war es eine Herausforderung, diese innovativen Technologien zu verknüpfen und unser neues Konzept selbst zu planen und zu verwirklichen“, berichtet Geschäftsführer Klaus Baumgart.

bisping & bisping GmbH & Co. KG (Lauf a. d. Pegnitz)

Das europaweit tätige Informations- und Telekommunikationstechnik-Unternehmen bisping & bisping hat mit dem Neubau seiner Firmenzentrale mit integriertem Hochsicherheits-Rechenzentrum in Lauf an der Pegnitz im Bereich der Energieeffizienz ein echtes Zeichen gesetzt.Das Gebäude wurde nach modernsten Energiesparrichtlinien (ENEV-KFW55) errichtet und durch weitere nachhaltige Energieeffizienzmaßnahmen ergänzt. Das Rechenzentrum wird durch ein hocheffizientes Klimasystem betrieben. Vorhandene Ressourcen wie beispielsweise Geothermie und Außentemperaturen werden genutzt. Das Bürogebäude wird ausschließlich durch Prozesswärme beheizt und ebenso gekühlt. „Es zeigt sich, dass es möglich ist mit vorhandener IT-Abwärme ein ganzes Bürogebäude zu beheizen“, so der Geschäftsführer Johannes Bisping. „Auf klassische Klimaerzeugung komplett zu verzichten, ist nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch das Beste, was wir tun konnten. Wir hoffen hiermit andere zu motivieren sich nicht mit uneffektiven Standards zufrieden zu geben.“

WILAmed GmbH (Kammerstein)

Seit Ansiedlung des Medizintechnikunternehmens in Kammerstein hat die Einsparung von Ressourcen durch verbesserte Energieeffizienz, zum Beispiel bei der Beleuchtung und durch Nutzung von Kompressorwärme, sowie die Nutzung erneuerbarer Energien höchste Priorität. So wird das Firmenareal mittels Erdwärme (ca. 15%), Tiefenwasser (ca. 15%) sowie über ein Luft-Wärme-Austauschsystem (ca. 70%) klimatisiert. Der erforderliche Strom für die Klimatisierung aller Gebäudekomplexe wird dabei von einer eigenen ca. 2.000 m² großen Photovoltaik-Anlage erzeugt. „WILAmed erleichtert das Atmen – unser Leitmotiv steht selbstredend für eine schadstoffunbelastete Umwelt. Als international führender Hersteller auf dem Gebiet der künstlichen Beatmung wollen wir gesellschaftliche Verantwortung zeigen und eine Vorbildfunktion ausüben“, sagt Claudia Röttger-Lanfranchi, Geschäftsführerin der WILAmed GmbH. „Wir freuen uns sehr, dass unser Bestreben für Nachhaltigkeit mit dem diesjährigen Award geehrt wird.

 

Hintergrundinformationen zum energie.effizienz.gewinner

Die Auszeichnung energie.effizienz.gewinner wird einmal pro Jahr an nordbayerische Unternehmen aus Industrie, Handel und Gewerbe vergeben, die sich durch umfassende Energieeffizienzmaßnahmen im Betrieb hervorheben, als Vorbilder im Klimaschutz vorangehen und dadurch in den vergangen drei Jahren mindestens 10% ihres spezifischen Gesamtenergieverbrauchs eingespart haben.

Der energie.effizienz.gewinner wird von der ENERGIEregion Nürnberg e.V. gemeinsam mit den Partnern Wirtschaftsreferat der Stadt Nürnberg, Energie Campus Nürnberg, N-ERGIE Effizienz GmbH, Sparkasse Nürnberg, Stadt Erlangen, 2be_die markenmacher GmbH und Initiative green.economy.nuernberg verliehen.


Die nächste Bewerbungsphase startet am 01. Juni 2018. Interessierte Unternehmen können dann die Bewerbungsunterlagen auf www.energie-effizienz-gewinner.de  abrufen. Bewerbungsschluss ist am 15. Dezember 2018. Fragen zur Bewerbung beantwortet Ihnen die Geschäftsstelle der ENERGIEregion unter info@energieregion.de .

zurück

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?
Dann dürfen Sie ihn gerne Teilen...



Kompetenzinitiative für Energie & Umwelt in der

Europäische Metropolregion Nürnberg