Newsletter


Silber-Label für Exzellentes Clustermanagement



Gestalter der Energiewende 2014



Mitglied bei

go-cluster: Exzellent vernetzt



Kreativ-Werkstatt für Energielösungen in Nürnberg

„Energie für Nürnbergs Zukunft gestalten“ - Unter diesem Motto fand am 17. und 18. Juli 2017 die erste „Smart City Energy Jam“ statt.

Intensiver Austausch und kreative Arbeit in interdisziplinären Teams prägten die Smart City Energy Jam (Bild: Wirtschaftsförderung Nürnberg)

Knapp 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer entwickelten mit kreativen Methoden, wie Design Thinking und Lego Serious Play, Ideen-Konzepte für eine sichere, klimafreundliche und bezahlbare Energieversorgung in Nürnberg.

„Im Gegensatz zu gängigen Veranstaltungsformaten, in denen die Besucher meist von Fachleuten auf den neuesten Stand der Technik gebracht werden, bietet das Jam-Format Gelegenheit zur interdisziplinären und schnellen Entwicklung von kreativen Lösungsansätzen. Die intensive und direkte Zusammenarbeit von Studenten, Bürgern, Unternehmen, Forschung und Stadtverwaltung ermöglicht dabei einen sehr interaktiven Verbesserungs- und Konkretisierungszyklus. So hat die Gestaltung der Energiezukunft der Stadt Nürnberg definitiv neue Impulse erhalten, die wir in unserer Arbeit in der ENERGIEregion und im Energie-Technologischen Zentrum etz 2.0 weiterverfolgen werden“, ist sich Dr. Jens Hauch, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der ENERGIEregion Nürnberg e.V. sicher.

Zum Abschluss der Veranstaltung kürte eine Fachjury aus Energie Campus Nürnberg, N-ERGIE Aktiengesellschaft und ENERGIEregion Nürnberg e.V. die drei besten Ideen aus den interdisziplinären Arbeitsgruppen.

Mit dem Zukunftspreis wurde das Konzept bee.care.free für einen intelligenten Schwarm autonom und überwiegend elektrisch fahrender Fahrzeuge im gemischten Personen- und Güterverkehr ausgezeichnet. Der Clou: Über Werbereinnahmen, Sponsoring und Einkünfte aus der Güterbeförderung fahren die Passagiere kostenfrei mit.

Für seinen hohen Innovationsgrad wurde das Konzept RE-Coin zur Einführung einer Energie-Währung (dem RE-Coin) mit dem Innovationspreis ausgezeichnet. RE-Coins können gespart sowie gehandelt und vornehmlich immer dann ausgegeben werden, wenn Strom günstig und aus erneuerbaren Energien zu haben ist.

Der Machbarkeitspreis für das Projekt mit der größten Umsetzungsnähe ging an das Team Energiehandel der Zukunft. Die Teammitglieder schlugen vor eine lokale, Versorger-basierte Internet-Handelsplattform aufzubauen, auf der jeder direkt und regional Strom kaufen und verkaufen kann. Ähnlich wie heute Menschen über Airbnb ihre Zimmer privat und direkt miteinander teilen. Der Energieversorger betreibt die Plattform, garantiert aber auch als Rückgrat die Versorgungssicherheit.

Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg und Vorstandsvorsitzender der ENERGIEregion Nürnberg e.V., zeigte sich begeistert von den Ergebnissen der neun Arbeitsgruppen: „Mit frischen Ideen wollen wir intelligente Lösungen für die Energieversorgung von Nürnberg identifizieren. Das haben wir mit der Smart City Energy Jam erreicht. Ich bin begeistert, mit welch gewitzten Ideen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Nürnberg als nachhaltige, innovative und lebenswerte Stadt und als Wirtschaftsstandort voranbringen wollen.“


Die Smart City Energy Jam wurde von der Stadt Nürnberg zusammen mit der N-ERGIE Aktiengesellschaft, dem Energie Campus Nürnberg, der ENERGIEregion Nürnberg e.V., dem Energie-Technologischen Zentrum 2.0, der openBIT e.V. und zeitgeist engineering gmbh organisiert.

zurück

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?
Dann dürfen Sie ihn gerne Teilen...



Kompetenzinitiative für Energie & Umwelt in der

Europäische Metropolregion Nürnberg